Der chinesische Autobauer Great Wall Motor auch kurz GWM genannt, will es in Europa nun wissen und stellt sich in Europa breiter auf. Schon durch die eigene Elektromarke Ora horchte die Branche auf. Qualität, Anmutung und Technik stimmen und zeigen gleichzeitig die vielen Fehler der heimischen Industrie mit teuren und seltsamen Produkten im E-Segment. Nun schicken sie auch ihre Premiummarke Wey. Benannt nach dem GWM-Unternehmensgründer und CEO Jack Wey, bietet

Hyundai bietet den Santa Fe in der aktuellen Version alternativ also auch als Plug-in-Hybrid an. Er stellt künftig das Topmodell der Marke dar und kombiniert einen 1,6-Liter-Turbo-Benziner mit 180 PS und einen Elektromotor, der 91 PS beisteuert. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 265 PS und ein Drehmoment von bis zu 350 Newtonmetern. Der Hybridantrieb ist wie bei den KiaSchwestermodellen an Allrad und eine sechsstufige Automatik gekoppelt. Rein elektrisch ist