Lexus RZ450e – „Erster Vollstromer“

admin Clips, Test

Luxus ist das Elexier der Moderne. Dies gilt für den Boldmen, wie auch für den ersten reinelektrischen Lexus RZ450e…

Lexus RZ450e – „Erster Vollstromer“

Es dauert noch, bis wir den ersten vollelektrischen Lexus RZ450e auf der Strasse sehen werden und fünf Jahre später will Lexus dann alle Modelle komplett mit Strom fahren lassen. Nach dem UX 300e, der noch auf einer Verbrenner-Plattform entwickelt wurde, rollt Anfang kommenden Jahres nun der von Grund auf neue RZ 450e zu den Händlern. Dabei nutzten die Lexus-Ingenieure die für Elektromodelle erdachte Konzern-Plattform, auf der auch der Toyota Bz4X basiert.Der RZ ist der Auftakt zur vollelektrischen Neuausrichtung der gesamten Modellpalette.Mit seinem Design ist der elektrische RZ auch sofort als Lexus zu erkennen. Die eigenständige Handschrift der japanischen Designer funktioniert auch bei der Strom-Version. Die Lexus-typisch wuchtige Frontpartie mit dem „Diabolo“-Kühlergrill wurde überarbeitet und „elektrifiziert“, und die Seitenlinie steigt zum Heck sanft an. Dort erstreckt sich eine Lichtleiste über die gesamte Fahrzeugbreite, und der geteilte Heckspoiler verlängert das Design nach hinten und trägt auch zu den versprochenen guten Aerodynamikwerten bei. Der Innenraum profitiert von den neuen Freiheiten, die die Elektromobilität bietet. Durch den Radstand von 2,85 Metern und der Außenlänge von 4,8 Metern sind auch für die Fondpassagiere akzeptable Platzverhältnisse verfügbar.Um das Gewicht möglichst niedrig zu halten, wählten die Entwickler hochfeste Materialien, die neben einer hohen Karosseriesteifigkeit auch Gewichtsvorteile ermöglichen. Wie bei allen E-Mobilen wurden die Energiespeicher mit insgesamt 71,4 kWh-Kapazität im Unterboden platziert. Somit wurde ein niedriger Schwerpunkt möglich. Die Reichweite soll bei mehr als 400 Kilometer liegen, und der Verbrauch bei 18,1 kWh auf 100 Kilometer. Die Batterie, verspricht Lexus, soll auch nach zehn Jahren noch mehr als 90 Prozent ihrer Leistungskapazität besitzen. Dies können andere Hersteller noch nicht versprechen, womit dann auch die Ökobilanz zweifelhaft wäre – sollte eine neue Batterie eingebaut werden müssen. Lexus setzt also auf langlebige Qualität um die CO2-Vorteile wirklich erzielen zu kölnnen. Die zwei Motoren an der Vorder- und Hinterachse entwickeln gemeinsam 313 PS, was eine Beschleunigung von gut fünfeinhalb Sekunden von null auf 100 km/h ergibt. Bei 160 km/h wird der Vortrieb durch die Bordelektronik ausgebremst.
Die Geräuschentwicklung ist vorbildlich. Eine intelligente Strategie ermöglicht ein hohes Niveau an Ruhe im Innenraum. Dieser ist, wie von Toyotas Premiumableger gewohnt, mit hochwertigen und bestens verarbeiteten Materialien ausgestattet. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das neue Lenkrad, das mehr an die Formel-1 erinnert. Das neue Lenksystem verzichtet auf eine mechanische Verbindung und eine Lenksäule. Sie werden ersetzt durch eine elektrische Steuerung. Dadurch sollen sich die Vibrationen verringern und die Stabilität verbessern. Wer auf die neue Technik verzichtet, darf an einem konventionellen runden Lenkrad kurbeln und das ebenfalls neue „Direct4 System“ erleben, mit dem die Traktion an den vier Rädern gesteuert wird. Der RZ 450e ist mit dem aus dem Lexus NX bekannten Multimediasystem ausgerüstet. Die Preise werden noch bekannt gegeben. Auf jeden Fall ist Lexus wie auch die Mutter Toyota wieder tonangebend in dem für viele Hersteller noch neuem Segment. Neben schönen Ideen hat Lexus zumindest mit einer langlebigen Batterie den Weg aufgezeigt. Nur wenn die Batterie ein Autoleben hält und stabil funktioniert kann ein E-Auto den CO2-Vorteil zum Verbrenner ausspielen. Nun ja, 100% Ökostrom und eine schonende Handhabung sind dafür auch wichtig.. Aber dann… Dann ist ein E-Auto sinnvoll. Lexus scheint einen weiteren Schritt in eine optimale Elektromobilität getan zu haben..

Daten Lexus RZ 450e

Länge x Breite x Höhe: 4800 x 1890 x 1630 mm
Radstand: 2850 mm
Antrieb: 2 Elektromotoren, Allrad, 71,4-kWh-Batterie
Gesamtleistung: 230 kW / 313 PS
Max. Drehmoment: 435 Nm
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 5,6 Sek.
Elektr. Reichweite: über 400 km
Durchschnittsverbrauch: ca. 18,0 kWh

 


Download: Atmo/MusicKommentiert
1080p MP4 (H264/AAC) Download Download
720p MPEG2 Download Download
720p MP4 (H264/AAC) Download Download
360p MP4 (H264/AAC) Download Download