Toyota Highlander Hybrid

admin Clips, Test

Mit dem hochwertigen Highlander bringt Toyota ein typisch amerikanisches Fahrzeug auf den europäischen Markt und rundet damit die Palette nach oben hin ab.

Toyota Highlander 2,5 Hybrid – Amerikanischer Cruiser

Auch wenn Toyota in den verschiedensten Märkten maßgeschneiderte Modelle anbietet, ist der in den USA, für den US-Markt angebotene Highlander eine echte Empfehlung. Zudem schließt Toyota mit ihm die Lücke zwischen RAV4 und Landcruiser. Die Begründung ist recht einfach: Er ist groß, bequem, sparsam und ideal für Reisende.Innen bietet das knapp fünf Meter lange SUV viel Platz, Ablage- sowie Staufächer sind reichlich vorhanden. Das Platzangebot des Siebensitzers darf als geräumig bezeichnet werden. Vorne und in der mittleren Reihe sitzt man sehr bequem. Dank der um 18 Zentimeter verschiebbaren zweiten Reihe kann das Raumangebot – je nach Bedarf – optimal genutzt werden. Bei Bedarf können die Sitze sechs und sieben aus dem Kofferraumboden geklappt werden. Dann passen noch 332 Liter hinter die Heckklappe. Sobald diese versenkt sind ist Platz für 865 Liter und durch Umklappen der zweiten Sitzreihe kann das Kofferraumvolumen auf stolze 1909 Liter maximiert werden. Die Polsterung ist amerikanisch aber dadurch sehr bequem. Die verwendeten Materialien vermitteln ein gutes Raumgefühl. Herzstück des rund gut zwei Tonnen schweren Toyota-Flaggschiffs, das serienmäßig über Allradantrieb verfügt, ist ein 2,5-Liter-Vierzylinder, der von zwei Elektromotoren unterstützt wird. Wohltuend ist der Sound, der als ein angenehmes V8-Geräusch wahrgenommen wird. Das Gesamtsystem, bestehend aus dem Verbrenner mit 190 PS, einem 134 kW starken Elektromotor vorne und einem 40-kW-E-Motor hinten mobilisiert insgesamt 248 PS. Die Kraftübertragung übernimmt eine stufenlose Automatik. Damit meistert der Highlander in 8,3 Sekunden den Sprint von Null auf Tempo 100, und bei 180 km/h ist die Spitzengeschwindigkeit erreicht. Toyota beziffert den Normverbrauch auf 5,1 bis 5,5 Liter (WLTP). Auf einer längeren Autobahnfahrt erzielten wir zirka 7,2 Liter, was aufgrund der Fahrweise und der Abmessungen absolut in Ordnung ist.Insgesamt kann mit dem 248 PS starken Hybridsystem recht spritzig gefahren werden, allerdings ist er genetisch eher ein Gleiter.Das Fahrwerk ist straff und komfortabel abgestimmt.Angeboten wird der Toyota Highlander in drei Ausstattungsstufen von 53.250 Euro bis 63.490 Euro. Auch in Sachen Sicherheit und Komfort gibt sich das SUV auf der Höhe der Zeit
Bereits die Basisversion verfügt über ein sehr üppiges Ausstattungspaket mit allerlei Annehmlichkeiten.

Daten Toyota Highlander 2.5 Hybrid
Länge x Breite x Höhe (m): 4,97 x 1,93 x 1,76
Radstand (m): 2,85
Motor: R4, 2487 ccm, Direkteinspritzung
Leistung: 140 kW / 190 PS bei 4500–6000 U/min
Max. Drehmoment: 239 Nm bei 4500–6000 U/min
Elektromotor vorne: 134 kW / 182 PS
Drehmoment: 270 Nm
Elektromotor hinten: 40 kW / 54 PS
Drehmoment: 121 Nm
Systemleistung: 182 kW / 248 PS
Batterie: Nickel-Metallhydrid. 1,9 kWh
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,3 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 5,1– 5,5 Liter
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen (WLTP): 116–124 g/km
Leergewicht / Zuladung: min. 2015 kg / max 665 kg
Kofferraumvolumen: 332–1909 Liter
Bodenfreiheit: 202 mm
Wattiefe: 400 mm
Wendekreis: 12,4 m
Max. Anhängelast: 2000 kg
Basispreis: 53.250 Euro


Download: Atmo/MusicKommentiert
1080p MP4 (H264/AAC) Download Download
720p MPEG2 Download Download
720p MP4 (H264/AAC) Download Download
360p MP4 (H264/AAC) Download Download