Range Rover Sport und die Power-Version SVR – „Dampfhammer”

admin Clips, MOTORSPORT, Test

Range-Rover steht für stilvolle Geländewagen mit Ausstrahlung und Niveau. Diese Fahrzeuge und auch der Range-Rover Sport, bewegen sich gemächlich und sanft neigend über Landstrassen und ihr zu Hause sind unbefestigte Wege und Wälder… Ja, ja….

Doch weit gefehlt. Dieses Vorurteil muss weitgehend revidiert werden. Zumindest zum Teil.

Je nachdem für welche Motorisierung sich der Range-Rover-Kunde entscheidet, kann er einen Haufen Vorurteile über Bord werfen – …oder findet sie bestätigt…

Beginnen wollen wir mit der Bestätigung: Der Range-Rover Sport TDV6 ist so etwas wie das Einstiegsmodell in die Range-Rover-Welt. Ab 61.900 Euro bekommt der Käufer die elegante Art des Schwebens, des Sitzens über den Dingen und einen großen Schluck British-Lifestyle geliefert.

lr_rr_sport_544X306_de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Power-Version des Range Rover Sport nennt sich SVR. Die Eckdaten sind beeindruckend: Ganze 550 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmeter zeichnen den 5,0-Liter-V8-Hochleistungs-Kompressormotor aus. Dies reicht für einen 4,7 Sekunden Sprint von Null auf 100 und regelt dann bei 260 km/h elektronisch ab.

Damit ist auch Range-Rover im Bereich der Mercedes-AMG oder Porsche-Performance ihrer Geländegänger angekommen..