Auto-Salon Genf 2016 – Toyota/Lexus Special

admin Clips, GENF, Motor-Shows

Toyota und Lexus lassen in Genf gewöhnlich immer etwas Besonderes aus dem Sack.
Schließlich ist die Messe am Lac Leman die wohl bedeutendste Messe in Europa und wahrscheinlich sogar weltweit.

Bereits in Frankfurt stand eine weitere Variante des Toyota CH-R-Concepts, nun ist es Zeit für die Serienvariante.
Die Front ist Steil, die Windschutzscheibe liegt stylisch flach. Fast die Studie, naja für die Serie müssen immer Abstriche gemacht werden..   Der Viertürer verfügt über einen Coupéhafte Dachlinie, die sich im weiteren Verlauf weiter sanft nach unten erstreckt. Der Toyota C-HR basiert auf der neuen TNGA-Plattform (Toyota New Global Achitecture) und kommt Ende 2016 auf den Markt.
genf_2016_Toyota
Der von Toyota und dem französischen PSA-Konzern gemeinsam entwickelte  Kleintransporter heißt bei Toyota Proace. Peugeot Traveller, Citroën Spacetourer  feiern auf dem Genfer Autosalon ebenfalls Premiere.
Alle drei Modelle werden als MPV-Versionen für die private Nutzung und für den Shuttle-Einsatz im gewerblichen Bereich noch dieses Frühjahr verfügbar sein. Sie teilen sich die Technik, die Motoren und die meisten Ausstattungen. Verfügbar sind drei Karosserielängen sowie verschiedene Ausstattungen.

Bei Lexus steht der neue Lexus LC 500 der schon auf der Detroit Motor Show seine vielbeachtete Weltpremiere erlebte. Das neue Sport-Coupé kommt mit dem 5 Liter V8 Saugmotor des RC-F und 473 PS sowie einer aggressiven Optik. Auf dem Genfer Autosalon folgt jetzt die Hybridvariante LC 500h.  Diese soll über einen V6 mit 313 PS verfügen.