Auto-Salon Genf 2016 – KIA Special

admin Clips, GENF, Motor-Shows

Kia hat in Genf 2016 gleich zwei Neuheiten zu bieten. Beides geht in die Nischen des Marktes, denn der Optima Sportswagon erfüllt die europäischen Bedürfnisse nach viel Laderaum und der Niro ist ein kleines Crossover-Modell mit Hybrid-Antrieb.

Da Kia bisher kein Angebot in der Mittelklasse bei den Kombis im Programm hatte, legen sie nun nach. Nach der Sportspace-Studie 2015 folgt 2016 die Serienversion des Kia Optima Sportswagon, der im vierten Quartal in den Handel kommt.
Der Optima Sportswagon übernimmt die Proportionen weitgehend von der Limousine.

 

genf_2016_KIA

 
Das großzügige Platzangebot für die Passagiere entspricht dem der Limousine. Obwohl die Preis noch nicht bekannt sind, dürfte der Sportswagon bei attraktiven zirka 25.900 Euro starten, wenn er in den Handel kommt. Ein Plug-In Hybrid soll 2017 folgen.

Diesen Hybridantrieb bringt Kia nun aber schon in diesem Jahr im Kia Niro! Das Kompakt-SUV soll besonders sparsam sein und bei weniger als 3,8 l/100 km liegen. Nach aktuellem Stand beträgt der CO2-Ausstoß somit unter 90 Gramm pro Kilometer.
Laut KIA wurde das kleine SUV in Korea und den USA komplett neu entwickelt. Hohe Schultern am Heck, eine Charakterlinie an der Seite und die Kia-typische “Tigernase” beschreiben das Äußere. Der 4,36 Meter lange Niro steht auf 18-Zoll-Rädern und soll sich größenmäßig zwischen Soul und Sportage einordnen.