Audi TT 1,8 TFSI – „TToyboy!“

admin Clips, Test

Seit mehr als 15 Jahren ist der Audi TT bekannt für sein sportlich-progressives, gutes Design und besonders die erste Generation wurde zwischenzeitlich sogar zur Stilikone erhoben. 2014 präsentierte Audi die dritte Generation des TT Coupé. Straff und muskulös, athletisch und sprungbereit – beim neuen TT haben die Designer die Linienführung des Ur-TT von 1998 gekonnt weiterentwickelt. Weiterhin ist er spritzig, chic, hochwertig und ein guter Spielkamerad – ein Toyboy eben…

Wir fuhren den neuen, dritten TT in der neuen Basismotorisierung , dem 1.8 TFSI-Vierzylinder mit, man kann es schon verraten, absolut ausreichenden 180 PS.

Das maximale Drehmoment des Motors wird mit 250 Nm angegeben. In Verbindung mit dem optionalen Sechsgang S Tronic-Getriebe beschleunigt der TT in 7,0 Sekunden, von 0 auf 100 km/h und weiter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 241 km/h…

Das Fahrwerk und die direkte Lenkung vermitteln ein sehr hohes Vertrauen in das ganze Fahrzeug. Niemals hat der Fahrzeugführer das Gefühl schneller unterwegs zu sein, als das Gefährt es bewältigen könnte. Die Messlatte für Fahrfreude legt der TT schon sehr hoch. Allerdings sollte beachtet werden, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen schnell übersehen werden und beim Umstieg in andere Fahrzeuge, das sichere, fast Kart-ähnliche Fahrverhalten nicht mitgenommen wird.

Auf Landstrassen und Autobahnen lässt sich das Gefühl von satter Power unter der Motorhaube genießen. Man kann sportlich oder lässig unterwegs sein. Letzteres hilft dann auch den Verbrauch in Grenzen zu halten. Der Normwert von 5,9 Litern war auch bei extrem gezügelter Fahrweise nicht ansatzweise zu erreichen. Im Mittel flossen 8,5 Liter in die Brennkammern, aber das kann ja auch erwartet werden.. Schön ist übrigens der wertige Tankdeckel, ganz im Stil des ersten TT.

Auch wenn es sich um das Einstiegsmodell in die Welt des TT handelt, niemals vermisst der durchschnittliche Käufer ein Mehr an PS.. Gut, zugegeben: mit der Zeit vermisst der sportliche Fahrer immer mehr Leistung – Aber für den Alltag mit Stadtverkehr, Landstrassen und besonders kurvigen Strecken, wird der Fahrspaß sicher nicht wesentlich zunehmen, sollte sich der Käufer für sehr viel mehr Leistung entscheiden. Kurzum: Der Einstiegs-TT wirkt sehr ausgewogen.

 

 

Audi_TT_544x306

 

 

Der TT sieht einfach gut aus, ein richtiger Beau auf den großen Rädern. Wenn es auch bei der Silhouette sowie den wuchtigen Kotflügeln in der dritten Auflage auf dem ersten Blick kaum Veränderungen gegeben hat, so werden diese beim näheren Hinsehen doch sehr schnell deutlich. Natürlich verfügt der neue TT auch über den modernen Hexagon-Grill, der den TT nun noch aggressiver und kantiger erscheinen läßt. Das Gesicht erinnert mit Grill und seinen großen Lufteinlässen an den großen Sportwagenbruder R8. Neue Frontscheinwerfer unterstreichen diesen Eindruck.

Im Vergleich zur zweiten, der Vorgänger- Generation blieben die Abmessungen fast unverändert. Dies spricht einerseits für eine Evolution im stimmigen Design aber auch für einen hohen Werterhalt, da ältere Modelle nicht sofort veraltet wirken.

Dieses ermöglicht vor allem der 1,8 Liter Einstiegsmotor mit 180 PS, der sowohl genug Fahrspaß vermittelt wie auch einen interessanten Einstiegspreis.

Über das Qualitätsniveau, die optische Präsenz eines allseits akzeptierten Kult-Mobils wie auch der hohen Performance-Qualitäten machen den TT in seinem Segment zu einer unbedingten Kaufempfehlung.

Selbst das Raumangebot und die Zuladungskapazität kann sich in dieser Klasse sehen lassen. Nur hinten geht es mehr als beengt zu. Die hinteren beiden Notsitze taugen wie gehabt nur als Handtaschen- oder Mantelablage. Aber auch das ist in dieser Fahrzeugklasse keine Überraschung.

Die vielleicht zukunftsweisendste Innovation betrifft das neue virtuelle Cockpit. Der Bildschirm hinter dem abflachten Sportlenkrad kann per Lenkradknopf individuell konfiguriert werden: entweder mit Blick auf einen großen Drehzahlmesser und Tacho oder mit Verbrauchsangabe oder Telefonbuch des Smartphones. In Verbindung mit dem 2.490 Euro teuren Navigationssystem wird der Monitor zur großen animierten Karte, Tacho und Drehzahlmesser sind dann verkleinert am Bildschirmrand. Grandiose Idee! Warum gibt es bei anderen Herstellern eigentlich diese riesigen Tabletts in der Mitte??

Ab 32.550,00 EUR wartet das Audi TT Coupé in der Testversion auf die zahlungswillige Kundschaft. Auch wenn das Fahrzeug schon ab Werk ordentlich ausgestattet ist, einige Features sollte sich der Käufer unbedingt gönnen. So sind bauartbedingt die Parksensoren für 400 Euro mehr als empfehlenswert. Der TT ist zwar nur 4,18 Meter lang – die Übersicht nach hinten ist aber eher mäßig. Und wer möchte schon auf Beulen produzieren, deren Entfernung dann mehr als 400 Euro kosten…

Daten Audi TT, 1,8 TFSI

Länge x Breite x Höhe: 4180 x 1830 x 1350 mm
Radstand: 2510 mm

Motor: R4-Benziner, 1798 ccm, Turbo
Leistung: 132 kW / 180 PS bei 5100-6200 U/minMax. Drehmoment: 250 Nm bei 1250-5000 U/min

Antrieb: Frontantrieb mit 7Gang S-Tronic

Höchstgeschwindigkeit: 241 km/h

Beschleunigung von 0-100 km/h: 7,0 sec

ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,9 Liter
Leergewicht / Zuladung: min. 1305 kg / max. 325 kg
Kofferraumvolumen: 305 Liter
Preis: ab 32.550,00 EUR


Download: Atmo/MusicKommentiert
1080p MP4 (H264/AAC) Download Download
720p MPEG2 Download Download
720p MP4 (H264/AAC) Download Download
360p FLV (VP6) Download Download