Professional Car Videos
Car videos for your professional needs

GENF

Auto-Salon Genf 2016 – Supersportler

Schaut der Besucher in die Gesichter der Automobil-Enthusiasten, dann fällt auf jeder Messe sofort auf, dass sich nicht nur die größten Trauben um die Supersportler und Luxuskarossen bilden, nein auch die Gesichtszüge zeigen lautlose Begeisterung!

cancepts_544
Bei unserem Rundgang über den Genfer Salon 2016 sind uns einige besondere Fahrzeuge aufgefallen. Einige sind besonders stark, einige mit neuen alternativen Antrieben versehen und bei einigen trifft beides zu….

Read more

Car-News.TV Magazin März 2016 – Autosalon Genf

Der Genfer Salon ist eines der jährlichen Highlights im Kalender der Automobilindustrie. In dieser Ausgabe werden wir uns den Neuheiten dieser Messe ausführlich widmen .

Porsche 718 Boxster, 911 R, Mercedes C-Cabriolet, Seat Ateca, Opel Gt und, und, und…

Eine Vielzahl an Modellen begeistert die Messebesucher am Lac Leman in Genf.. Wir haben die wichtigsten für Sie mal genauer betrachtet..

544x306cntvyt3

Die Hingucker auf jeder Messe sind die Konzepte. Diese sollen oftmals die Akzeptanz testen oder einfach nur zeigen was der Hersteller so kann.

Neben den Konzepten und Studien stehen bei den Besuchern immer die Supersportler ganz hoch im Kurs. Einige der Bedeutendsten wurden gerade neu aufgelegt, doch schauen Sie selbst..

Read more

Auto-salon Genf 2016 – Porsche Special

Porsche ist auf jeder Messe einer der Top-Stars.

genf_2016_porsche_544x306

 

 

Schließlich bringen die Stuttgarter regelmäßig automobile Highlights, so auch in Genf 2016…

Read more

Auto-salon Genf 2016 – Opel Special

Wenige Vorabinformationen haben die Vorfreude auf den Genfer Salon so gesteigert wir die ersten Bilder der Opel-GT Studie…

Opel zeigt dieses GT Concept mit roten Vorderreifen und träumt ganz offensichtlich vom kleinen Sportwagen der wirklich so ausschaut wie das Original. War der letzte GT eigentlich noch ein amerikanischer Pontiac Solstice, so ist die GT-Studie viel näher an der Legende namens GT…

Kommt der Opel GT also zurück?

 

genf_2016_Opel

 

Eine tief gezogene Front mit schmalen Scheinwerfern erzeugt einen grimmigen Blick, die Kotflügel sind muskulös ausgestellt, die Motorhaube konturiert, die Überhänge kurz. Ohne Spiegel, Türöffner und Spoilerkram, das kennen wir auf Messen, wirkt das Opel GT-Concept aus einem Guss. Die Fahrgastzelle ist weit nach hinten gerückt und die durchlaufende Fläche von der Türbeplankung in die Seitenscheibe ist wirklich interessant. Ein rotes Karosserieband dominieren die ungewöhnliche Seitenansicht. Das Heck zeigt sich kraftvoll aber typisch Opel. Mit den breiten Kotflügeln und einer Schürze um die zentralen Doppelauspuffendrohre scheint er alles zu haben, um die Opel-Gemeinde wieder träumen lassen zu können. Die schmalen Scheinwerfer finden sich auch angelehnt bei den Heckleuchten wieder. Besonders in der Heckansicht zeigt sich die kleine runde Fahrgastzelle. Die Länge orientiert sich am aktuellen Opel Corsa, dieser misst 4.021 mm.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Peugeot Special

Für den französischen PSA-Konzern ist der Genfer Autosalon so etwas wie ein kleines Heimspiel. Auch deshalb sieht der Autofan in Genf immer viele PSA-Neuheiten.

Allen voran das kleine Peugeot-SUV 2008 das 2013 in den Markt startete, 2016 wird es nun für die zweite Lebenshälfte aufgefrischt. Zur Frischzellenkur für den2008 zählt ein neuer Kühlergrill und integriertem Peugeot-Löwen. Entsprechend wurde die Motorhaube modifiziert. Für einen noch offroadigeren Look bekam der 2008 zudem Radlaufverbreiterungen aus schwarzem Kunststoff verpasst.

Weltpremiere bei Peugeot erlebt der Traveller, der den Expert ersetzt.

Der neue Peugeot Traveller wird in Genf gleich dreimal präsentiert. Schließlich wurde der Kleintransporter von PSA gemeinsam mit Toyota entwickelt. Entsprechend bekommt der Traveller auch mit dem Citroën Spacetourer und dem Toyota Proace baugleiche Geschwister.

 

genf_2016_peugeot_544x306

 

Den Kleintransporter wird es ausschließlich mit Turbodiesel-Triebwerken geben. Die 1,6-Liter-Version kommt in den Leistungsstufen 95 PS und 115 PS. Der Zweiliter-Diesel wird mit 150 PS als 6-Gang-Handschalter und mit 180 PS als 6-Gang-Automatik angeboten. Die Normverbrauchsangabe spricht von 5,1 bis 5,8 Liter auf 100 Kilometer.

 

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Hyundai Special

Hyundai ist zu einer festen Grösse geworden. Mit einer großen Produktvielfalt und interessanten Antrieben kann Hyundai schon seit einige Zeit punkten.

Dies soll so bleiben und deshalb zeigt Hyundai in Genf ein weiteres ganz neues Spritsparmodell. Der Hyundai Ioniq kommt wahlweise als reines Elektroauto, als Hybrid- und Plug-in-Hybrid. Seine Europa-Premiere feiert der Ioniq auf dem Autosalon in Genf.

 

genf_2016_hyundai_544x306

 

Als Basis dient dem Hyundai Ioniq eine komplett neu entwickelte und auf alternativen Antriebe zugeschnittene Plattform. Beim Antrieb für den Ioniq stehen drei Systeme zur Wahl. Premiere feiert der Hyundai Ioniq zunächst in Korea, sein Europadebüt gibt er im März auf dem Genfer Autosalon.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Škoda Special

Škoda hat eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte erzählen. Selten ist eine Marke so nachhaltig aufgestiegen und bietet immer wieder Überraschungen.

Das Design ist eigenständig und extrem ansprechend.
Bisher fehlte aber ein SUV im Programm… Bisher…!
genf_2016_Soda

 

Der VisionS liefert einen Ausblick auf das für 2017 geplante Škoda-SUV das wohl Kodiak heißen wird.
Das 4,70 Meter lange, 1,91 Meter breite und 1,68 Meter hohe Showcar zeigt schon sehr gut wie zukünftige Škoda-SUVs aussehen werden.
Auch wenn es sich beim VisionS um eine Designstudie handelt, ist diese eindeutig als Škoda erkennbar: Klare Linien mit Ecken und Kanten prägen das Design. An der Front sorgen vier schmale LED-Scheinwerfer für einen markanten Auftritt, in der Seitenansicht fallen die eckigen Radhäuser mit den großern Rädern ins Auge. Zudem überzeugt die Vision S Studie mit einem Radstand von 2,79 Metern durch massig Platz im Innenraum – der VisionS hat drei Sitzreihen und bietet Platz für sechs Personen…

Ebenfalls neu für Genf ist der Allrad-Antrieb für den Octavia RS mit Dieselmotorisierung. Der 2,0 TDI mit 184 PS in Verbindung mit Sechsgang-DSG ist ab sofort im Handel.
Von Null auf 100 km/h soll der Allradler in 7,6 Sekunden spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 228 km/h angegeben .

Die dritte Genf-Neuheit bei Skoda betrifft das ScoutLine-Angebot, das weiter ausgebaut wird. So gibt es ab sofort den Fabia Combi ebenfalls im Outdoor-Look. Zum ScoutLine-Paket für den  Fabia in der Combi-Variante zählen unter anderem eine markante Kunststoffbeplankung sowie Leichtmetallräder.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Toyota/Lexus Special

Toyota und Lexus lassen in Genf gewöhnlich immer etwas Besonderes aus dem Sack.
Schließlich ist die Messe am Lac Leman die wohl bedeutendste Messe in Europa und wahrscheinlich sogar weltweit.

Bereits in Frankfurt stand eine weitere Variante des Toyota CH-R-Concepts, nun ist es Zeit für die Serienvariante.
Die Front ist Steil, die Windschutzscheibe liegt stylisch flach. Fast die Studie, naja für die Serie müssen immer Abstriche gemacht werden..   Der Viertürer verfügt über einen Coupéhafte Dachlinie, die sich im weiteren Verlauf weiter sanft nach unten erstreckt. Der Toyota C-HR basiert auf der neuen TNGA-Plattform (Toyota New Global Achitecture) und kommt Ende 2016 auf den Markt.
genf_2016_Toyota
Der von Toyota und dem französischen PSA-Konzern gemeinsam entwickelte  Kleintransporter heißt bei Toyota Proace. Peugeot Traveller, Citroën Spacetourer  feiern auf dem Genfer Autosalon ebenfalls Premiere.
Alle drei Modelle werden als MPV-Versionen für die private Nutzung und für den Shuttle-Einsatz im gewerblichen Bereich noch dieses Frühjahr verfügbar sein. Sie teilen sich die Technik, die Motoren und die meisten Ausstattungen. Verfügbar sind drei Karosserielängen sowie verschiedene Ausstattungen.

Bei Lexus steht der neue Lexus LC 500 der schon auf der Detroit Motor Show seine vielbeachtete Weltpremiere erlebte. Das neue Sport-Coupé kommt mit dem 5 Liter V8 Saugmotor des RC-F und 473 PS sowie einer aggressiven Optik. Auf dem Genfer Autosalon folgt jetzt die Hybridvariante LC 500h.  Diese soll über einen V6 mit 313 PS verfügen.

Read more

Auto-salon Genf 2016 – Subaru Special

Toyota Tochter Subaru hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Automobilmarkt entwickelt. Der Levorg ist prima gestartet und nun bringt der größte Allradhersteller der Welt eine neue Studie an den Genfer See.

Das Subaru XV Concept gewährt einen ersten Blick auf die nächste Generation des Crossovermodells. Dabei hat Subaru gerade erst dem XV ein kleines Facelift spendiert.
genf_2016_Subaru

 
Der Impreza-Ableger wird, wie auch der Impreza selbst, auf eine neue Plattform gestellt und erhält zudem ein neues Design. Die neue modulare Plattform wird bereits ab Ende 2016 für den Impreza in der Steilheck- und in der Limousinenversion bereitstehen.
Die Studie XV-Concept kennzeichnet eine markante aber markentypische Frontpartie.  Die ausgestellte Radkästen und ein Unterfahrschutz betonen den Offroad-Charakter des Konzepts.

Nicht fehlen darf in Genf der gerade eingeführte Subaru Levorg. Neben dem permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD und der stufenlosen Automatik Lineartronic überzeugt der Mittelklasse-Kombi mit umfangreicher Komfortausstattung wie zum Beispiel Licht- und Regensensor, einer Zweizonen-Klimaautomatik sowie einer Rückfahrkamera.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – KIA Special

Kia hat in Genf 2016 gleich zwei Neuheiten zu bieten. Beides geht in die Nischen des Marktes, denn der Optima Sportswagon erfüllt die europäischen Bedürfnisse nach viel Laderaum und der Niro ist ein kleines Crossover-Modell mit Hybrid-Antrieb.

Da Kia bisher kein Angebot in der Mittelklasse bei den Kombis im Programm hatte, legen sie nun nach. Nach der Sportspace-Studie 2015 folgt 2016 die Serienversion des Kia Optima Sportswagon, der im vierten Quartal in den Handel kommt.
Der Optima Sportswagon übernimmt die Proportionen weitgehend von der Limousine.

 

genf_2016_KIA

 
Das großzügige Platzangebot für die Passagiere entspricht dem der Limousine. Obwohl die Preis noch nicht bekannt sind, dürfte der Sportswagon bei attraktiven zirka 25.900 Euro starten, wenn er in den Handel kommt. Ein Plug-In Hybrid soll 2017 folgen.

Diesen Hybridantrieb bringt Kia nun aber schon in diesem Jahr im Kia Niro! Das Kompakt-SUV soll besonders sparsam sein und bei weniger als 3,8 l/100 km liegen. Nach aktuellem Stand beträgt der CO2-Ausstoß somit unter 90 Gramm pro Kilometer.
Laut KIA wurde das kleine SUV in Korea und den USA komplett neu entwickelt. Hohe Schultern am Heck, eine Charakterlinie an der Seite und die Kia-typische „Tigernase“ beschreiben das Äußere. Der 4,36 Meter lange Niro steht auf 18-Zoll-Rädern und soll sich größenmäßig zwischen Soul und Sportage einordnen.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Seat Special

Bisher hatte Seat in Genf immer einen vielbeachteten und großen Auftritt. Auch dieses Jahr?

JA! Schon der letzte Seat-Chef Jürgen Stackmann hatte es 2015 in Genf angekündigt: Nächstes Jahr steht hier das neue Seat SUV.
Und hier ist es. Es hört auf den Namen Seat Ateca! Namensgeber ist übrigens ein kleines Dorf in der Nähe von Saragossa..

genf_2016_Seat

 
Der 4,36 Meter lange Ateca baut auf dem MQ-Baukasten des VW-Konzerns auf und bietet damit weitestgehend bekannte Technik. Das Design folgt typischen SUV-Vorgaben, gewürzt mit den erfolgreichen Elementen der Seat-Designsprache. Es bleibt beim trapezförmigen Kühlergrill und den dreieckigen Lichtsignaturen.
Ergänzt wird die Ateca-Front durch markante Lufteinlässe in der Schürze sowie dem üblichen Unterfahrschutz. Die Flanken zeigen eine durchgehende Sicke und einen kecken Knick in der C-Säule. Am Heck ist der Ateca wieder typisch Seat, auch hier wurde ein Unterfahrschutzelement verbaut. Auf dem Dach trägt der Seat Ateca eine Aluminium-Reling.

Read more

Auto-Salon Genf 2016 – Mercedes Special

Wir zeigen Ihnen die Neuheiten von Mercedes auf der Genfer Automesse:

genf_2016_mercedes_544306

 
Mercedes E-Klasse
Mercedes C-Klasse Cabriolet
Mercedes C43
Mercedes C43 Cabriolet
Mercedes CLA Shootingbreak

Read more

Genfer Automobilsalon 2016 – Highlights

Wir waren für Sie in Genf und nehmen sie mit auf einen Rundgang über die Auto-Messe.

genf_2016_highlights_544x306

Hier sind unsere Highlights…

Read more

Messestudie und Serienmodell – „Traumbilder“

Auf allen Messen beeindrucken die Studien von Autos die eventuell noch kommen könnten,
oder deren Akzeptanz gestestet werden soll. So auch in Detroit.. Aber was ist Showeffekt und was ist Realität?

Der Weg von der Idee zum fertigen Produkt ist lang. Sehr lang!
Dazwischen liegen oft eine Reihe von Ideen, Vorschläge und auch Skizzen..
Einige werden zum Konzept-Fahrzeug und einige werden sogar auf Messen gezeigt.
Warum das so ist…?Die Hersteller testen gerne einmal die Resonanz und auch
die Akzeptanz von neuen Ideen, aber immer so, dass nicht zuviel verraten wird.
In der Vergangenheit haben wir viele Studien auf den Messen gesehen, sehr viele!

messe_real

Einige wurden Realität, einige wurden Grundlage für andere Modelle und die meisten Studien wurden nie wieder gesehen…
Wir möchten Ihnen zeigen wie einige Fahrzeuge lange vor ihrer Zeit schon als Studien auf den Messen zu sehen waren..
und auch, warum einige Hingucker an den Show-Cars niemals Realität werden…

Read more

Genfer Autosalon 2015 – Top Cars

Wir zeigen Ihnen die absoluten Top Cars des genfer Autosalons 2015:

TopCars

Bentley EXP 10Speed6, Bentley Continental GT Speed, Bugatti Veyron La Finale, Ferrari 488 GTB,
Königsegg Agera RS, Lamborghini Aventador LP 740 SV, Lotus Evora 400, RollsRoyce Serenity,
Aston Martin Vulcan, McLarren 675 LT, Guigaro GEA Concept, Quant F, Qoros SUV City 3
Rinspeed Body…

 

 

 

 

Read more